• Argentinien

    Jujuy

    Es ist immer wieder ein Quiz, wie die Leute den Namen dieser Provinz oben im Norden Argentiniens aussprechen. Also ich tue es meistens falsch. Wie auch immer, die Landschaften und kleinen Orte, die ich hier sah, waren mein Reisehöhepunkt von Argentinien. Ja, ich fand es eindrucksvoller als Patagonien und spannender als die Fälle von Iguazu. Also ja, ich liebe es hier sehr. Den absoluten Höhepunkt bildete der Berg der 14 Farben in Humahuaca auf gut 4300 Metern Höhe. Unfassbar, unglaublich, selten habe ich so sehr die (eh dünne) Luft angehalten wie bei diesem Anblick. Wenn Sie vor der Wahl stehen, die Fälle oder das hier zu sehen, lautet die Antwort:…

  • Argentinien

    Patagonien

    Wenn es ein Ziel gibt, das sofort allen bei Argentinien einfällt, dann ist das Patagonien. Ich muss zugeben, dass dieses riesige Gebiet in Argentinien nicht mein bevorzugtes Reiseziel in diesem Land war. Aber ich war tief beeindruckt von der Landschaft. Ich kann es ja selbst nicht glauben, aber nach all den Reisen über all die Jahre in all die Länder, sah ich hier meine ersten Gletscher. Nun ja, und dass ich hier schon nicht mehr alleine war, hat auch geholfen. Kann ich Patagonien empfehlen? Unbedingt! Die meisten Bilder hier sind übrigens aus El Calafate und Umgebung.

  • Argentinien

    Salta

    Als ich einen deutschen Auswanderer fragte, was man in Argentinien außer Patagonien und den Fällen von Iguazu sehen müsste, sagte er: „Salta und Umgebung! Und im Zweifel anstelle von Patagonien und Iguazu.“ Ehrlich, ich hatte zuvor nie von Salta gehört, aber ich wollte es natürlich sehen. Und was soll ich sagen, er hatte recht. Na ja, er lebt ja auch schon 20 Jahre hier. Hier ein paar Impressionen der Stadt selbst. Aber in ein paar anderen Posts zu Argentinien geht es auch immer wieder um die Umgebung von Salta. Das können schon mal gut 150 Kilometer „Umgebung“ sein, aber schauen Sie sich doch mal an, wie groß das Land ist.…

  • Argentinien

    Iguazu

    Anders als in Patagonien, hatte ich zur Landschaft und der Hauptsensation von Iguazu, den Fällen, Vergleichsbeispiele von meinen Weltreisen im Kopf. Ich war bei den Niagarafällen, den Victoriafällen und noch ein paar anderen imposanten Wasserkaskaden dieser Welt. Iguazu als solches hat mich nicht überzeugt. Das Dreiländer-Eck ist mal ganz witzig zu sehen, aber mehr auch nicht. Die Stadt selbst kann man beruhigt weglassen. Die Fälle selbst aber sind natürlich eine Sensation. Im Gegensatz zu den Niagarafällen, zum Beispiel, ist auch der Weg zu den Fällen imposant. Man nähert sich dem eindrucksvollen Ziel auf eine Art an, bei der einem die Natur bei jedem Schritt in Atem hält. Das fand ich…

  • Argentinien

    Cachi & Co.

    Das wunderbare an Salta ist, dass man von hier aus viele großartige Ausflüge unternehmen kann. Mit den meist recht bequemen Bussen ist man dann den ganzen Tag unterwegs, nimmt viele Serpentinen und noch mehr Höhenmeter. Und dann kommt man in diversen kleine Ortschaften, die ich hier nicht alle einzeln benennen möchte. Aber oft ist das Städtchen Cachi das Ziel. Das ist auch ganz niedlich, aber wieder einmal gilt: Der Weg ist das Ziel. Denn es ist die Tour selbst, es sind die Zwischenhalte, die diesen Ausflug hierher so wundervoll machen. Auf geht`s!

  • Argentinien

    Die Ruinen von Quilmes

    Und wieder war es einen Tour von Salta aus. Dieses Mal hat sie mich zu den Ruinen von Quilmes geführt. Googeln Sie bitte einfach, was es mit dieser alten Kultur auf sich hat, und wie diese Ruinen entstanden sind und wiederentdeckt wurden. Was ich nur kurz, mit ein paar wenigen Impressionen sagen möchte: Es lohnt sich, hierher zu kommen. Übrigens besonders, wenn es in Buenos Aires beginnt, herbstlich frisch zu werden. Dann stehen Sie mitten in den Ruinen immer noch in der prallen Sonne. PS: Hier sind auch ein paar Fotos von der Tour dahin dabei. Ist dieser See auf ca. 3000 Metern Höhe nicht ein Traum?

  • Argentinien

    Cafayate

    Wenn Sie nach Patagonien wollten, um da El Calafate zu sehen, haben Sie sich um einige Tausend Kilometer verflogen, wenn Sie in Cafayate ankommen. Diese Ort ist ein wichtiges Weinbaugebiet in Argentinien. Natürlich kennen wir alle das viel berühmtere Mendoza, aber hier oben ist es sehr schön. Ehrlich gesagt, kann man hier nicht wirklich viel tun. Aber es gibt wunderbare Hotels, die zu den Weinbaugebieten gehören. Deswegen habe ich hier auch mal ein paar Hotelfotos dabei. Denn die laden zu ein paar ruhigen Tagen, ein paar schönen Wanderungen und natürlich viel Wein ein. Die anderen Fotos stammen von der Tour von Tucuman (Da muss nicht dringend hin.) nach Salta, mit…

  • Argentinien

    Cordoba (Argentinien)

    Na ja. Finde ich diese Stadt gut? Geht so. Es ist mühselig, die Schöne-Ecken-Diskussion zu führen, aber sagen wir mal so: Die gibt es da. Wenn Sie nach Sehenswürdigkeiten der Stadt schauen, zeigt Ihnen das Internet eine Kirche und dann einen Haufen Touren raus aus der Stadt. Aber irgendwie fand ich es dennoch relativ angenehm. Vielleicht lag es auch daran, dass ich hier von Rosario aus ankam und noch nicht in Salta war. Ich fand das Nachtleben ganz amüsant, zu dem ich aber leider meine Kamera nicht mithatte. Ach, wenn der Busbahnhof – mit fast 100 Bussteigen – das Imposanteste einer Stadt ist, sollte man auch einen davon raus nehmen.

  • Argentinien

    Rosario

    Ché kommt hier her, Messi wurde hier geboren, dann war ich hier. Viel mehr ist hier nicht passiert. Man kann sich schön den imposanten Fluss Parana anschauen und sollte unbedingt das wahnsinnige Denkmal – ach was – die Begehungsstätte zu Ehren der argentinischen Flagge anschauen. Viel mehr muss man nach meiner Meinung hier nicht tun. Ich empfehle Rosario als einen fünfstündigen Zwischenstopp, wenn Sie mit dem Bus von Buenos Aires nach Cordoba und dann weiter hoch in den Norden fahren. Ich weiß, ich tue den Fans dieser Stadt und den Menschen in dieser Stadt sicherlich Unrecht, aber zum Füße vertreten auf einer langen Tour ist das hier recht hübsch. Mehr…

  • Argentinien

    Polo – Das Argentinien-Muss

    Wenn man irgendwann mit Rotwein trinken, Steak essen und Tango gucken halbwegs befriedigt ist, muss man in Argentinien auch unbedingt Polo schauen. Ich kannte das Spiel hoch zu Pferd nur von den gleichnamigen Shirts und hatte ansonsten nix damit zu tun. Sylt liegt mir fern und ansonsten lebe ich meine Pferdeleidenschaft auf den Rennbahnen dieser Welt aus. Auch hier in Buenos Aires. Was übrigens ein unbedingter Tipp ist. Nun hat aber der Polosport seine eigene Saison. Das bedeutet, ich habe sie im ersten Jahr meines Lebens in BA total verpasst. Dieses Jahr sollte es nun also klappen. Die Saison lief bereits, da stolperten wir über ein Ticketangebot für ein Turnier…

  • Argentinien

    Die Hand Gottes ist tot.

    Als Reisender bist du einfach manchmal in Städten und an Orten, an denen justament Geschichte geschrieben wird. Als Diego Maradona am 25. November 2020 plötzlich starb, war ich in Buenos Aires. Jeder kann sich vorstellen, was das mit dieser Stadt und diesem Land gemacht hat. Schockstarre und eine Art Totenparty zur gleichen Zeit. Schon am nächsten Tag wurde diese argentinische Legende in Casa Rosada, dem Sitz des Präsidenten, im geschlossenen Sarg aufgestellt und alle, die es hinein schafften, durften Abschied nehmen. Beinahe alle anderen taten es draußen. Vor Casa Rosada, auf dem Plaza de Mayo, auf der Avenida de Mayo, am Obelisk und anderswo. Das alles war aus diversen Gründen…

  • Argentinien,  Neues

    Leben in Buenos Aires

    Bereits 2009 und 2011 bin ich in Argentinien gewesen. Ich hatte mich sofort besonders in Buenos Aires und in den Stadtteil San Telmo verliebt. Ich wollte unbedingt noch einmal wiederkommen. Doch zunächst lebte ich ein paar Jahre in Bangkok, verbrachte mehr Zeit in Tokio, Kapstadt, Costa Rica und Panama. Zwischendurch durfte ich noch ein bisschen reisen. Doch es gab auch eine längere, bittere Pause in Dresden, weil mir jede Chance zu reisen genommen wurde. Kein Geld, keine Jobs, keine Anerkennung, keine Chance, kein Ende eines unverdienten Skandals. Doch dann holte ich mir alles zumindest soweit zurück, dass ich nach Buenos Aires aufbrechen konnte um nun hier zumindest Monate zu verbringen.…