“Dank” an American Airlines

Wer zulange die Freuden Südamerikas genossen hat, wer sich an schönen Menschen, freundlichem Service und gutem Essen ein bisschen übernommen hat, der sollte einfach für den nächsten Flug die American Airlines oder United Airlines nutzen. Alle drei Probleme sind danach wie weggewischt. Wenn Sie gerade aus Asien kommen, müssen es schon mindestens drei solcher Füge sein, um wieder runterzukommen. Sich laut über dünnes unterhaltende Stewardessen, eine extradralle, die die ganze Zeit damit verbrachte, sich selbst Getränke zuzuführen und deren abwechselnden Verschwinden zum Schminken ins Miniklo, so dass es ziemlich oft belegt war, lassen dich die charmanten und schönen Frauen von Argentinien bis Costa Rica vergessen. Selbst wenn man Business fliegen sollte, gibt es nur einen ollen flackenden Fernseher unter der Decke, schwaches Essen in einer altersschwachen Maschine.  Mein absoluter Favorit war aber, wie die Alterspräsidentin der blondierten Übergewichtigen an eine Wand gelehnt und Kaugummi kauend allen ein herzerfüllendes „Hi“ zumalmte, als wir an Bord kamen.

Nun ja, ich habe das hier ja mit „Nur mal ganz kurz“ überschrieben. Also gut jetzt. Aber eines muss man der AA lassen: ich fühle mich gut auf die USA eingestimmt.

Kommentar verfassen