Vilnius sehen und abbrechen

Die Stadt hat ein KGB-Museum und ein Frank Zappa Denkmal. Erstaunlich, oder? Andersrum wäre allerdings noch kurioser. Ansonsten hat sich mir die Stadt als dezent vorgestellt. Nun ja, sagen wir mal, sie versuchte durchaus mit Erfolg mich zu langweilen. Allerdings muss ich nun mal zugeben, dass meine Reizschwelle nach der ganzen Reise ein bisschen hoch gerutscht ist. Zu hoch für das Baltikum? Zwischen Großer Mauer in China und Grand Canyon in den USA muss man in Vilnius schon zwei Mal hinschauen, um was Spannendes zu sehen. Zwischen dem Trubel von Las Vegas, New York, Tokio und Buenos Aires erlebt man Litauen als nicht besonders aufregend. Ja, nach 43 Ländern und all den anderen Erlebnissen hat es eine ganz netten Stadt wie Vilnius eben schwer, mich noch hinter dem Sofa (was mache ich eigentlich dort?) hervorzulocken. Machen wir es kurz, ich hatte eine ganz nette Zeit in Vilnius und man kann dort auch seinen Spaß haben. Ich habe Vilnius gesehen und das reicht dann auch.

Übrigens zum Thema Reizschwelle. Ich saß auf dem Flughafen von Vilnius und sollte eigentlich nach Kiew abheben. Der Flieger hatte fast 4 Stunden Verspätung und ich habe das als Zeichen verstanden. So habe ich alles umgebucht und  Kiew weggelassen, um mal wieder die Heimat zu besuchen. Ich hatte echt keine Lust mehr auf diese ganze Region. Ich komm später sicher mal hin. Wenn alles gut geht, fliege ich bald nach Israel, Jordanien und so weiter. Da können mir ein paar Tage Heimat voller netter, vermisster und zudem auch noch deutschsprachiger Freunde ganz gut tun.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.